Infos zu E-Zigaretten

In der Kategorie finden Sie Infos zu Elektrischen Zigaretten. Weiterhin geben wir Tipps zur Pflege und Nutzung von elektrischen Zigaretten. Darüberhinaus wird hier auch eine Produktberatung mit angeboten.
Produktberatung E-Zigaretten
Was zunächst einmal aufwendig klingt, wird aber mit oftmals sehr reinem Geschmack und bei sogenannten LR-Verdampfern (Low Resistance) mit dichtem Dampf belohnt.
Beitrag
Die elektronische Zigarette ist eine echte Alternative zu den herkömmlichen Standardzigaretten. Die Umstellung wird den meisten Benutzern leicht fallen. Um den perfekten Genuss zu erleben, erhalten Sie hier einige gute Tipps, die Ihnen den Umstieg noch einfacher machen werden.
Beitrag
Die EVOD E-Zigarette ist ein zuverlässiges, solides Dampfgerät und wird z.B. von KangerTech hergestellt. Sie zeichnet sich durch einfache, angenehme Handhabung, leichte Reinigung und sehr gute Dampfentwicklung bei ausgezeichnetem Geschmack aus.
0,00 €
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Der Akku einer E-Zigarette ist im Grunde eine Hülse, in der sich neben einem Akku oder einer Akkuzelle auch die Elektronikeinheit und der Taster befindet. Die einzelnen Bauteile lassen sich nicht austauschen.
Beitrag
Damit der Genuss der E Zigarette so lange wie möglich anhält, sollten ein paar Pflegetipps für diese speziellen Zigaretten beherzigt werden. Zu ihnen zählt die gründliche Reinigung.
Beitrag
Das Prinzip der E-Zigarette ist nicht neu. Bereits in den sechziger Jahren wurden erste Modelle entwickelt, die jedoch nie auf dem Markt kamen. Erst 2004 kam der Trend aus China dann schließlich auch nach Europa.
Beitrag
Verdampfer ist nicht gleich Verdampfer. Neben herkömmlichen Verdampfern gibt es für einige elektronische Zigaretten sogenannte „Low Resistant“ Verdampfer, die einen geringen Widerstand haben. Dies führt dazu, dass mehr Strom fließen kann und in der Folge der Draht heißer wird, wodurch mehr Dampf erzeugt wird.
Beitrag
Bei keinem anderen Artikel auf dem Markt der E-Zigaretten gibt es eine solche Vielfalt wie bei Driptips. Die kleinen Mundstücke gibt es in jeder nur denkbaren Form und Farbe.
Beitrag
Eine gute Lösung dafür sind Verdampfer, deren Ummantelung aus echtem Glas bestehen. Hier bieten sich vor allem der Pyrex Glass Tank und der Pro Tank von Kanger an
Beitrag
Die eRoll dürfte die momentan kleinste E-Zigarette sein, die trotzdem eine ansprechende Dampfleistung bietet und großen Wert legt auf gelungene Rauchersimulation. Damit hat Joyetech wieder einmal einen Volltreffer gelandet.
Beitrag
Die E-Shisha ist auf den ersten Blick ein Spaßartikel, der es aber durchaus ernst meint. Mit dieser E-Zigarette steht dem gemeinsamen entspannten Dampfvergnügen mit Freunden nichts mehr im Weg.
Beitrag
Die neue CE5 ist somit ein Klassiker, mit durchdachten neuen Verbesserungen, den man auf alle Fälle mal testen sollte
Beitrag
Tipp 1: Sich nicht selber unter Druck setzen.

Manchmal klappt der Umstieg zur elektrischen Zigarette nicht auf Anhieb. Das kann verschiedene Ursachen haben. Probiere unterschiedliche Liquids mit unterschiedlichen Stärken und Aromen aus und - wenn möglich - auch unterschiedliche e Zigaretten. Womit Einsteiger am besten zurechtkommen, kann einfach sehr unterschiedlich sein.
Beitrag

Bei den hier vorgestellten Geräten ist nicht sonderlich viel zu beachten, da es recht ausgereifte Produkte sind.

1. Richtige Zugtechnik
An einer elektrischen Zigarette sollte man mindestens 3-4 Sekunden lang ziehen. Wichtig ist dabei, möglichst gleichmäßig und nicht zu hastig zu ziehen. Die meisten Nutzer gewöhnen sich schon nach sehr kurzer Zeit an die neue Zugtechnik.

2. Rechtzeitig Liquid nachfüllen
Durch die durchsichtigen Tankdeckel könnt Ihr jederzeit sehen, wie viel Liquid im Gerät noch drin ist. Es ist sehr wichtig, das Liquid rechtzeitig nachzufüllen, da die Verdampfer nicht ohne Liquid betrieben werden dürfen. Sollte man vergessen, Liquid rechtzeitig nachzufüllen, so hat man für einige Züge einen kokeligen Geschmack. Es kann aber auch passieren, daß die Verdampfer dann dauerhaft kokeln und auch eine mögliche Reinigung ergebnislos bleibt. Für diesen Fall sollte man immer genügend Ersatzverdampfer vorrätig haben. (Die sind bei uns nicht so teuer.)
Beitrag
In diesem Artikel klären wir Fragen, die immer wieder auftreten, z.B. Wie zieht man richtig an einer elektrischen Zigarette? oder Tank vs Wattedepot?

Bitte beachten: Alle hier genannten Inhalte zu speziellen Produkten sind unsere persönliche (subjektive) Meinung, basierend auf unseren persönlichen Erfahrungswerten.

Der Grundaufbau einer modernen elektrischen Zigarette ist aus Sicht des Benutzers sehr simpel. Diese besteht aus aus einem Akku, der Energie erzeugt, einem Verdampfer, welcher das Liquid auf ca. 65 Grad erhitzt und einem Tank (oder Depot), in dem das Liquid (die Flüssigkeit) gespeichert wird.

Wie zieht man richtig an einer elektrischen Zigarette ?
An einer elektrischen Zigarette sollte man mindestens 3-4 Sekunden lang ziehen. Wichtig ist dabei, möglichst gleichmäßig und nicht zu hastig zu ziehen. Die meisten Nutzer gewöhnen sich schon nach sehr kurzer Zeit an die neue Zugtechnik.

Beitrag
Zeige 1 bis 15 (von insgesamt 15 Artikeln)